Blade 450 3D

Modellpilot: Thomas Schertz

Der Blade 450 3D ist ein Outdoor Ready-to-Fly Hubschrauber für den fortgeschrittenen Anfänger sowie dem erfahrenen Piloten. Der Hubschrauber wird zu 100% fertig montiert aus dem Karton geliefert und ist mit modernsten Komponenten, wie einem Brushless Antrieb, digitalen Servos, einem MEMS Heading Lock Kreisel, CCPM angelenkter Taumelscheibe und symmetrischen Rotorblättern ausgestattet.

Technische Daten:

  • Hersteller/Vertrieb: Horizon Hobby
  • Länge: 655mm
  • Höhe: 235mm
  • Hauptrotordurchmesser: 721mm
  • Heckrotordurchmesser: 142mm
  • Gesamtgewicht: 762g

Nurflügler

Modellpilot: Harald Müller

Nurflügler – vorn

Vor den beiden eben beschriebenen Modellen ist ein bunter Nurflügler zu sehen. Diese ca. 1,2m großes, 450g schwere und preiswerte Modell ist vielseitig einsetzbar sowie recht leicht zu steuern. Solche Modell nutzt man z. B. zum Testen des Aufwindes, als Einsteigermodelle für Kinder oder Anfänger bis hinzu amüsanten Luftkämpfen. Dabei sind die Regeln recht überschaubar – wer unten liegt hat verloren, wer in der Luft belibt gewonnen.

Focus

Modellpilot: Harald Müller

Der kleine, gelbe Focus kommt von Aero-Sport Becker, ebenfalls ein voll-GFK-Modell. Bei Hangfliegern ist diese Bauweise sehr beliebt, wenn auch nicht wirklich preisgünstig. Die Vorteile überwiegen: sieht toll aus, fest, in der Luft unzerstörbar, kräftige farben, wetterfest und mit etwas Erfahrung auch nach suboptimalen Flumanövern mit etwas Erfahrung leicht zu reparieren.

Mit diesen Eigenschaften ist er ein typischer Rucksackflieger. So lassen sich im Gebirge auch schwer erreichbare Hänge befliegen. gerdae bei guten Bedingungen begeistert er durch seine Agilität und macht einfach nur Spaß.

Technische Daten:

  • Hersteller/Vertrieb: Aero-Sport Becker
  • Bauart: voll-GFK
  • Spannweite: 1.700 mm
  • Abfluggewicht: 800 g
  • teilbare Flächen
Focus – Foto in der Mitte

Erwin XL

Modellpilot: Harald Müller

Bei dem weißen Modell – Erwin XL von PCM (Österreich) – handelt es sich um ein komplett aus Carbon (Faserverbund in Negativform) gebautes Modell. Auch liebevoll Schalentier genannt. Die ursprüngliche Spannweite betrug 3m, aber nach einer kleinen Feindberührung am legendären Hang in Laucha und anschließendem Baumdurchflug schrumpfte diese auf 2,8m.

Das Abfluggewicht beträgt leer ca. 2,6kg, lässt sich aber mit Stahlstangen auf 4,5kg erhöhen. Dies ist durchaus erwünscht, denn am Hang liefert der Wind meist Auftrieb satt und da sorgt eine höhere Masse für ordentlich Durchzug. Bei guten Bedingungen und entsprechendem Können des Piloten, kann man mit so einem Modell Geschwindigkeiten jenseits der 200km/h erreichen. Lässt der Wind dann wieder nach, entfernt man die Gewichte und fliegt entspannt und ruhig weiter.

Technische Daten:

  • Hersteller/Vertrieb: PCM (Österreich)
  • Spannweite: 2.800 mm
  • Abfluggewicht: 2.600g (4.500g mit Stahlstangen)
  • Bauart: Carbon (Faserverbund in Negativform)

Antonov 2

Modellpilot: Reiner Scherbel

Die Antonow An-2  ist ein STOL („Short Take-Off and Landing“) – Mehrzweckflugzeug und mit einer Spannweite von 18,175 m der größte im Einsatz befindliche einmotorige Doppeldecker der Welt. Die An-2 wurde nach dem 2. Weltkrieg in der UdSSR entwickelt und wird sowohl für zivile als auch für militärische Zwecke bis heute genutzt.

Reiners AN-2 hat eine Spannweite von 1000mm. Alles in allem ein leichtgewichtiger Bausatz aus der Ukraine in den typischen Landesfarben  blau – gelb mit einer Ramoser 4 – Blatt – Verstellluftschraube.

Technische Daten:

  • Spannweite: 1.000 mm
  • Antrieb: Brushlessmotor
  • Akku: 3 LiPo Zellen mit 1.300 mAh

MX-2

Modellpilot: Christian Reuter

Im Original ist die MX-2 ein Zweisitzer aus einer Karbonhülle und spielt die neuesten Stücke aus der Welt der Technik. Eine einzigartige Kombination aus Stabilität und Qualität, die sich durch eine technologische Vorreiterrolle bemerkbar macht. Ein Prunkstück sichtbarer, wie auch hörbarer Motorenleistung, auf welche die Entwickler stolz sein dürfen. 

Das Modell ist dieses nicht ausschließlich aus Karbon gefertigt, sondern es finden auch Materialien wie Holz, Folie und Kunststoff ihren Einsatz. In Sachen Wendigkeit, Vielseitigkeit und Spaßfaktor steht das Modell dem Original in keiner Weise nach.

Technische Daten:

  • Hersteller/Vertrieb: Gonav
  • Spannweite: 2,20m
  • Abfluggewicht: 7.500 g
  • Motorisierung: DLE 55
  • 24×10 2Blatt Engel Super Silence
  • Akku: Bordstrom: 3x 1800mAh 2S Lipo
  • Servo: BLS 451/352 modifiziert Futaba

SU 26

Modellpilot: Martin Hecker

Die Suchoi SU-26 ist ein einsitziges Sportflugzeug, dass in der damaligen Sowjetunion als erste zivile Entwicklung des Konstruktionsbüros Suchoi entstand. Im original hat das Flugzeug eine Spannweite von 7,80m und eine Länge von 6,83m.

Martin hat seine SU-26 bei Gonav geordert. Wie ein passionierter Modellflieger so ist, wurde das Modell über den Winter in unzähligen Stunden noch nachgearbeitet und verbessert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Optisch ein Leckerbissen ist das Modell durch seine sehr schönes und auffälliges Design in jeder Fluglage gut zu erkennen. Und auch Martin meldete nach dem Erstflug spontan zurück: „fliegt echt geil“.

Technische Daten:

  • Hersteller/Vertrieb: Gonav
  • Spannweite: 2,20m
  • Abfluggewicht: 7.500 g
  • Motorisierung: DLE 55
  • Propeller: 24×10 2Blatt Engel Super Silenc
  • Akku: Bordstrom: 3x 1.800mAh 2S Lipo
  • Servo: BLS 452 Futaba + Weiche: Powerbox Evolution

Transall C 160 D

Modellpilot: Joachim Dannenberg

Die Transall C-160 ist ein in den 1960er Jahren vom deutsch-französischen Firmenkonsortium Transporter Allianz entwickeltes taktisches Transportflugzeug, welches von den Luftstreitkräften Deutschlands, Frankreichs und der Türkei eingesetzt wird.

Als Grundlage nutzte Joachim zunächst ein Bauplan. Bald stellte sich jedoch heraus, dass das Modell nach diesem Plan so nicht flugfähig sein würde. Aus diesem Grund suchte Joachim nach einer originalgetreuen 3-Seitenansicht und entwarf kurzerhand einen eigenen Bauplan. Das Modell entstand in ca. 3 Jahren in reiner Handarbeit und zeigt, mit welcher Leidenschaft, welchem Ideenreichtum und Geschickt Modellflieger ihr Hobby leben. Bei einem Modell dieser Größe vereinen sich sowohl bauliche Perfektion und fliegerisches Können.

Technische Daten:

  • Hersteller/Vertrieb: Eigenbau
  • Maßstab: 1 : 12
  • Spannweite: 3,30 m
  • Länge: 2,51 m
  • Gewicht: 20 kg
  • Motoren: 2 x 30 cm³ MOKI

Piper J-3 Cub (Version L4 Grashopper)

Modellpilot: Wolfgang Haase

Das Original der Piper J-3 Cub wurde bei Piper Aircraft, Inc. einem amerikanischen Flugzeughersteller mit Sitz in Vero Beach, Florida gebaut.

Das Modell entstand aus einem Holzbaukasten der Firma Carl Goldberg und war vorgesehen für einen 4takt Methanol-Motor. Bespannt wurde sie mit Oratex und auf Elektro umgebaut. Dadurch konnte das Modellgewicht deutlich reduziert werden und lässt sich beinahe vorbildgetreu fliegen. Die Modellgestaltung ist angelehnt an die militärische Version der J-3 Cub, an die L4 Grashopper.

Technische Daten:

  • Hersteller/Vertrieb: Firma Carl Goldberg
  • Spannweite: 1.800 mm
  • Gewicht: ca. 2.700 g
  • Motor: DYMOND AL 3548 Elektro
  • RC-Funktionen: Querruder, Höhe, Seite, und Motor (5 Servos)

Fieseler Storch Fi 156

Modellpilot: Steffen Bach

Die Fieseler Fi 156 ist ein propellergetriebenes, leichtes Flugzeug, welches erstmals 1936 flog. Gebaut und entwickelt wurde es in den Fieseler Werken in Kassel. Seine hervorragenden Kurzstart-, Langsamflug- und Landeeigenschaften machten es zu einem vielfach eingesetzten Beobachtungs- und Sanitätsflugzeug. Den Beinamen Storch erhielt es auf Grund des hochbeinigen Fahrwerks.

Beim hier vorgestellten Modell handelt es sich um einen Bausatz (einem sog. „Spänekasten“) des Fieseler Storchs von der Firma Krick. D. h. die Einzelteile müssen noch zusammengebaut werden, was Steffen von Dezember 2005 bis Mail 2006 tat.
Der Motor hat 15 cm³ und ist sicher etwas überdimensioniert für dieses Modell, aber er war gerade verfügbar und wurde somit ganz pragmatisch einfach verbaut.
Mit der grünen Armeelackierung, bespannt mit spezieller Folie für historische Flugzeuge, Fensterscheiben aus PET-Folie, mit großen Landeklappen (4-Klappen-Flügel) und Vorflügeln, einem gefederten/gedämpften Fahrwerk ist das Modell auch auf Ausstellungen auf jeden Fall ein Blickfang

Technische Daten:

  • Hersteller/Vertrieb: Krick
  • Spannweite: 2.080 mm
  • Gewicht: 5.500 g
  • Motor: 2 Takt Benzin
  • RC-Funktionen: Querruder, Höhe, Seite, Landeklappen und Motor (7 Servos)